Hi @ all and welcome!!!  
 
  Hochzeitszitate 25.09.2017 22:23 (UTC)
   
 
"

Im Ehestand muss man sich manchmal streiten, denn dadurch erfährt man etwas voneinander. Johann Wolfgang von Goethe

Ihr seid nun eins, ihr beide, und wir sind mit euch eins. Trinkt auf der Freude Dauer ein Glas des guten Weins. Und bleibt zu allen Zeiten einander zugekehrt, durch Streit und Zwietracht werde nie euer Bund gestört. Johann Wolfgang von Goethe

Die Ehe ist der Anfang und der Gipfel aller Kultur. Sie macht den Rohen mild, und der Gebildete hat keine bessere Gelegenheit, seine Milde zu beweisen. Johann Wolfgang von Goethe

Oh zarte Sehnsucht, süßes Hoffen, der ersten Liebe goldene Zeit! Das Auge sieht den Himmel offen, es schwelgt das Herz in Seligkeit. Oh dass sie ewig grünen bliebe, die schöne Zeit der jungen Liebe. Friedrich von Schiller

Die Liebe ist das beste Mittel zur Verständigung. Lieben heißt, die Angst zu verlieren, Gegensätze zu überwinden und Härten aufzubrechen. Harry Valerien

Eine gute Frau inspiriert den Mann. Eine geistvolle fesselt ihn. Eine schöne begeistert ihn und eine teilnehmende bekommt ihm. Peter Ustinov

Liebe gibt nur Rechte, wenn sie erwidert wird, aber die bessere Liebe gibt das bessere Recht. Paul Heyse

Rudern zwei ein Boot, der eine kundig der Sterne, der andere kundig der Stürme, wird der eine führ'n durch die Sterne, wird der andere führen durch die Stürme, und am Ende, ganz am Ende, wird das Meer in der Erinnerung blau sein. R. Kunze

Eine Flaumfeder kann einen Kieselstein rund schleifen, sofern sie von der Hand der Liebe geführt wird. Hugo v. Hoffmannsthal

Eine Jungfrau ist etwas sehr Schönes, vorausgesetzt, sie bleibt es nicht. (J. Ringelnatz)

Die ideale Frau gibt es ebensowenig wie den idealen Mann – bloß ein bisschen öfter. (H. Knef)

In manchen jungen Ehen haben Mann und Frau dasselbe Verlangen: beide sehnen sich nach der Küche der Mutter. (R. Boller)

Viele Frauen, die auf den richtigen Mann warten, amüsieren sich in der Zwischenzeit ganz gut mit dem falschen. (C. Singer)

Wenn zwei Menschen immer wieder die gleichen Ansichten haben, ist einer von ihnen überflüssig. (W. Churchill)

Versuchungen sind wie Vagabunden. Wenn man sie freundlich behandelt, kommen sie wieder und bringen andere mit. (M. Twain)

Wer zu lange auf sein Recht pocht, bekommt wunde Finger. (V. Schlöndorff)

Ehe ist, wenn man trotzdem liebt. (S. MacLaine)

Die Liebe ist ein Feuer, das im Laufe der Jahre mehr Rauch entwickelt als Hitze (M. Chevallier)

Die Ehe ist eine Einrichtung, die es zwei Menschen erlaubt, die Sorgen zu teilen, die sie vorher nicht gehabt haben. (K. Farkas)

Bis sich heute ein Ehepaar wirklich Kinder leisten kann, hat es meist schon Enkel. (C. Santuzzi)

Männer sind gar nicht so primitiv wie Frauen meinen. Sie sind noch viel primitiver. (K. Snolden)

Eine Frau kann vielleicht wunschlos glücklich sein, aber niemals sprachlos glücklich. (M. Saphir)

Wirtschaftsgeld ist etwas, womit eine Frau nur auszukommen versucht, um ihrem Mann zu beweisen, dass das unmöglich ist. (M. Koch)
                                                                                                   
Wenn Frauen waschen, müssen Männer Leine ziehen!

Das ewig Weibliche zieht sich ewig an!

Mit den meisten Frauen kann man gut auskommen, wenn man ein gutes Einkommen hat!

Die Ehen werden im Himmer geschlossen. Daher ist mancher nach der Hochzeit aus allen Wolken gefallen!

Selbst ist der Mann -------- bis er eine Frau hat!!!

Es gibt Frauen, die das Tanzen nicht lieben, aber es doch verstehen mit Männern umzuspringen.

Die Ehe ist wie eine Festung: Die draußen sind, wollen gern hinein, und die drinnen sind, wollen gerne raus.

Die Ehe ist ein jahrelanger Kampf, der mit „Ringen“ seinen Anfang nimmt.

Wer verliebt ist, dem hängt der Himmel voller Geigen. Später kommen dann noch andere Instrumente dazu.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Werbung
"
Heute waren schon 13 Besucher (238 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=